Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Traumasensitives Yoga

4. November 2017 | 8:00 - 17:00

Veranstaltung Navigation

traumasensitives yoga seminar des Traumahilfe Netzwerks Augsburg und Schwaben e. V.

Traumasensitives Yoga

– oder – Die Kunst der Selbstregulation und Selbstempfindung (8 UE)

Eine Einführung für alle, die mit traumatisierten Menschen arbeiten.
Dass traumatische Erlebnisse Auswirkungen auf das Nervensystem und den Körper haben, wissen und erfahren nicht nur traumatisierte Menschen, sondern auch diejenigen, die mit ihnen arbeiten – oft auch am eigenen Leib. Von Bauch- bis Kopfschmerzen, von apathischen
bis übererregten Zuständen und emotionalem wie körperlichem Unwohlsein können diese unwillkürlichen Symptome das Leben Betroffener zur Hölle machen und hilflose Helfer zurücklassen.
Traumasensitives Yoga wurde am Trauma Center in Boston entwickelt, von Dagmar Härle für die Anwen-dung in der Traumaexposition weiter nutzbar gemacht und unterstützt Betroffene, wieder in Kontakt mit ihrem Körper zu kommen, sich in Momenten der Übererregung zu beruhigen und sich in Momenten der Dissoziation und Apathie anzuregen und zu stärken. Damit eröffnet sich ein Weg zu einer sanften Form der Selbstregulation, die besonders wertvoll für Menschen, die unter den Folgen komplexer Traumata leiden, ist.

Inhalte:
– Verständnis für die Möglichkeiten der Selbst-regulation
– Möglichkeiten der sanften und „sicheren“ Kontaktaufnahme mit dem Körper
– Übungen, Haltungen und Intervention für verschiedene Zustände
– Integrationsmöglichkeiten in der pädagogi-schen und therapeutischen Arbeit

Literatur:
Dagmar Härle, Körperorientierte Traumatherapie, Sanfte Heilung mit traumasensitivem Yoga | Junfermann Verlag
Dagmar Härle, Praxisbuch traumasensitives Yoga | Junfermann Verlag.
D. Emerson, E. Hopper, Trauma Yoga | Probst Verlag


Leitung:

Dagmar Härle

Zielgruppe:

Helfende Berufe, die mit traumatisierten Menschen arbeiten und über Trauma-Grundlagenkenntnisse verfügen.

Wo:

Haus Tobias, Stenglinstr. 7, 86156 Augsburg

Kosten:

Normalpreis € 135,00
Frühbucher (bis 30.6.17) € 125,00
Mitglieder im Traumahilfe Netzwerk: € 115,00
(incl. Kursunterlagen und Pausenverpflegung)

Anmeldung:

Verbindliche Anmeldung bis spätestens 18.10.2017

Nach Erhalt der Anmeldebestätigung überweisen Sie die Teilnahmegebühr bitte auf unser Konto bei der Liga Bank Augsburg:
IBAN: DE18 7509 0300 0000 2520 00 BIC: GENODEF1M05.
Bitte vermerken Sie im Verwendungszweck 2017-11 und den „Teilnehmernamen“.
Die Anmeldung ist verbindlich nach Erhalt der Anmeldebestätigung. Bei Rücktritt bis zum 01.10.2017 wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 30 € einbehalten, bei späterer Abmeldung ist keine Rückerstattung möglich, es sei denn, jemand kann von der Warteliste nachrücken.

Kursnummer: 2017-11

Bitte lasse dieses Feld leer.

Details

Datum:
4. November 2017
Zeit:
8:00 - 17:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Traumahilfe Netzwerk
im Haus Tobias, Stenglinstr. 7
86156 Augsburg,
+ Google Karte
Telefon:
0821 - 44 40 94 84