Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

verschoben – Traumabearbeitung mit der Screentechnik mit Lutz-Ulrich Besser

1. Januar 2023 | 9:00 - 18:00

verschoben – Traumabearbeitung mit der Screentechnik
Neuer Termin voraussichtlich Anfang 2023

Seminar zur Einführung und Vertiefung /Auffrischung der Screentechnik zur Ressourcenentwicklung und Traumabearbeitung

Die Screentechnik nach dem KReST™-Modell (Körper-, Ressourcen- und Systemorientierte Traumakonfrontation) ist eine von Lutz Besser weiter entwickelte systematisierte, ressourcenorientierte und effektive Form der Traumabearbeitung und -integration.

Dieser ausdifferenzierten „insensu-Traumakonfrontation“ vorausgehend bietet sich mit der Screentechnik KReST™  eine sehr gute Möglichkeit an, Ressourcen im Sinne von Arbeit mit positiven Life-Events zu aktivieren. Der Klient/ die Klientin erlernt dabei die Technik, aus der Beobachterperspektive zurückliegende Ereignisse in der Wahrnehmung zu reaktualisieren und positive Gefühle von Freude, Stolz, Zufriedenheit und Glück – anders als bei der späteren Traumaexposition – lebendig nachzuempfinden.

Neben der Vermittlung der Technik liegt der Schwerpunkt im vertieften Einüben der Methode. Ein Basiswissen über Trauma wird daher vorausgesetzt und muss entsprechend nachgewiesen werden.


Literaturhinweis:
Buchempfehlung mit einem Artikel von Lutz-Ulrich Besser zur Screentechnik:
Traumakonfrontation – Traumaintegration: Therapiemethoden im Vergleich (Deutsch) Taschenbuch – von Helmut Rießbeck und Gertraud Müller (Hrsg.)


Referent*innen

Lutz-Ulrich Besser, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie,  Kinder- und Jugendpsychiater und Facharzt für Psychotherapeutische Medizin
Maria Johanna Fath, Dipl. Theologin, Systemische Familientherapeutin, Traumatherapeutin, Psychotherapie (HPG), Supervision und Organisationsentwicklung
Prof. Dr. Andrea Kerres, Psychologische Psychotherapeutin, Traumatherapeutin, Supervision und Organisationsentwicklung


Zielgruppe  

Therapeutinnen und Therapeuten, Ärztinnen und Ärzte

Ein Basiswissen über Trauma wird vorausgesetzt und muss entsprechend nachgewiesen werden.


Wann  

 je nach Coronalage werden wir das Seminar in Präsenz oder in Hybridform durchführen:

  • Termin noch offen
    jeweils von 9:00 . 18 Uhr 
    Einführung in die Screentechnik zur Ressourcenentwicklung und Traumabearbeitung – mit Lutz Besser
    Vorstellung des Vier – Phasen – Modells der Traumatherapie KReST™
    Kennenlernen Ablauf der Screentechnik
    Demonstration der Technik
  • Termin noch offen 
    Praktikumsseminar – mit Prof. Dr. Andrea Kerres und Maria Johanna Fath

    Das zweite Modul dient der Vertiefung und dem Einüben der Screentechnik nach dem KREST™ – Modell. Es wird die Technik des „Screenens belastender Lebensereignisse“ in Dreiergruppen unter Anleitung und Supervision – auch im Sinne der Selbsterfahrung in der Rolle als Therapeut, Klient und Beobachter – geübt.

Veranstaltungsort


im Haus Tobias, Stenglinstr. 7, 86156 Augsburg

 


Kosten 

510,00 EUR

480,00 EUR (für Mitglieder im TNAS)                                           


Anmeldung

Bitte senden Sie uns Ihre Anmeldung bis spätestens  30.01.2022 an uns zurück

Eine Anmeldebestätigung und Zahlungsaufforderung geht Ihnen per Email zu.

Stornovereinbarung

Wird eine verbindliche Anmeldung storniert, stellen wir folgende Ausfallgebühren in Rechnung (dies gilt auch bei Krankheit oder dienstlichen Engpässen)

  • Ab 5 Wochen vor Beginn 50 % der Kursgebühr
  • Ab 2 Wochen vor Beginn die volle Kursgebühr

Die Anmeldung kann gerne auf einen/e Ersatzteilnehmer*in übertragen werden. Wir berechnen eine Bearbeitungsgebühr von 30,00 EUR.


 

 

Details

Datum:
1. Januar 2023
Zeit:
9:00 - 18:00
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
, ,

Veranstalter

Traumahilfe Netzwerk Augsburg & Schwaben e.V.
Telefon:
0821 - 44 40 94 84
E-Mail:
info@traumahilfe-augsburg.de
Veranstalter-Website anzeigen
stadt-augsburg unterstützt das Traumahilfe Netzwerk Augsburg und Schwaben
ptk akkreditierte Veranstaltungen bei Traumahilfe Netzwerk Augsburg und Schwaben
uno-fluechtlingshilfe unterstützt das Traumahilfe Netzwerk Augsburg und Schwaben
Traumahilfe Netzwerk Augsburg & Schwaben e. V. | im Haus Tobias, Stenglinstraße 7, 86156 Augsburg | Telefon: 0821 - 44 40 94 84 | info(at)traumahilfe-augsburg.de